DAS HUFEISEN LEBT – LINKE, AFD UND IHRE EINSTELLUNG ZUR WAFFENGEWALT

Unser Generalsekretär Christopher Hähne hat auch ein Faible für den Reitsport und meint:

„Auch wenn das Hufeisen kein spezifisch schleswig-holsteinisches Produkt ist, möchte ich trotzdem darauf hinweisen: Das Hufeisen lebt!

Und zwar nicht nur an den Hufen hunderttausender Pferde weltweit, wo es ja in Wirklichkeit nicht lebt, sondern nur oxidiert, sondern als Theorie der Nähe politisch extremer Denkweisen. Die besagt grob, dass sich politisch links- und rechtsextreme Ideologien in vielerlei Hinsicht ähneln, im Besondern in ihrem Verhältnis zu Gewalt und zur liberalen Demokratie.

 

Als bundesdeutsche Protagonisten in diesen Kategorien haben wir die Musterbeispiele der Parteien „Die Linke“ und der AfD, deren Politik im Wesentlichen auf Ressentiments gegen Menschen, die mehr können oder mehr haben  („Die Linke“), oder gegen Menschen, die anders aussehen (AfD), basiert.

Ironischerweise haben beiden Parteien eine Vorliebe für Schusswaffen, nur wollen sie diese gerne gegen andere Bevölkerungsgruppen einsetzen: Die AfD eher gegen Flüchtlinge, „Die Linke“ gegen Wohlhabende.

Das finde ich so schlimm, so unglaublich verachtenswert und menschenfeindlich, dass ich mich nur noch in Sarkasmus flüchten kann.

Und schlimm finde ich auch die Politiker der etablierten Parteien (von Daniel Günther über Robert Habeck bis Ralf Stegner), die dies nicht wahrhaben wollen und die Partei „Die Linke“ verharmlosen. „Die Linke“ und die AfD spielen in einer Liga, es sind extremistische und antiliberale Parteien mit einem gefährlich verzerrten Menschenbild.“

Quellen:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/petry-fordert-notfalls-schusswaffen-einsatz-gegen-fluechtlinge-an-der-grenze-a-1074816.html

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-linke-strategiekonferenz-wo-die-sed-froehlich-weiterlebt-kolumne-a-00000000-0002-0001-0000-000169828671