Kompetenzteam Schleswig-Holstein

Kompetenzteam Schleswig-Holstein

Prof. Dr. Dirk Manske soll für Bildung und Forschung zuständig werden.                        

LKR-Spitzenkandidat Jürgen Joost benennt Kompetenzteam

Prof. Dr. Dirk Manske soll für Bildung und Forschung zuständig werden.

Neumünster, 25.04.2017  -  Die Liberal-Konservativen Reformer haben heute begonnen, ihr Kompetenzteam für Schleswig-Holstein vorzustellen. Wie der LKR-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat Jürgen Joost dazu mitteilte, wolle man nicht nur den Willen deutlich machen, Politik verantwortlich zu gestalten, sondern auch die Qualität der Politik in Schleswig-Holstein insgesamt deutlich anzuheben.

Jürgen Joost: „Wegen des derzeitigen Zustands der Bildungspolitik stellen wir als erstes Mitglied unseres Kompetenzteams ganz bewusst Prof. Dr. Dirk Manske vor. Mit ihm wollen wir Schleswig-Holstein als Bildungs- und Forschungsstandort nach vorne bringen. Wir sind nicht bereit, uns länger mit unterem Mittelmaß zufrieden zu geben. Dirk Manske ist derjenige, dem wir zutrauen, unsere Bildungsoffensive Schleswig-Holstein nicht nur zu begleiten, sondern auch verantwortlich umzusetzen.

Prof. Dr. Dirk Manske hat an der Freien Universität Berlin den Lehrstuhl für Theoretische Physik inne und forscht als Projektleiter am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart. Er ist stellvertretender Bundesvorsitzender der Liberal-Konservativen Reformer und hat vorher keiner anderen Partei angehört.

Joost: „LKR hat viele exzellenter Wissenschaftler als Mitglied. Diese besondere Kompetenz in der Parteienlandschaft möchte ich für Schleswig-Holstein nutzen, um das politische Qualitätsproblem zu beenden, von dem Schleswig-Holstein seit langem gebeutelt wird.“

Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir in den Landtag einziehen wollen, um Rot-Grün zu verhindern und eine bürgerliche Mehrheit  gegen Ralf Stegner zu sichern, die nur mit der LKR möglich ist. Das heißt aber auch, dass wir politische Verantwortung übernehmen wollen. Genau dafür steht Prof. Dr. Dirk Manske bereit.“

Hinweis: Den bildungspolitischen Teil des LKR-Wahlprogrammes finden Sie unter http://lkr.sh/Bildung

+ + + + +

Ich bedanke mich bereits jetzt dafür, dass Sie Ihre Leser bzw. Zuschauer über diese Personalie informieren.

Herzliche Grüße

 

Jürgen Joost

Landesvorsitzender

close

 

Prof. Dr. Wilken Möller soll Schleswig-Holsteins Finanzen in Ordnung bringen.

LKR-Spitzenkandidat Jürgen Joost benennt Kompetenzteam

Prof. Dr. Wilken Möller soll Schleswig-Holsteins Finanzen in Ordnung bringen.

Neumünster, 26.04.2017  -  Der Hamburger Unternehmer Prof. Dr. Wilken Möller ist nach Überzeugung des LKR-Spitzenkandidaten Jürgen Joost bestens geeignet, um eine Herkulesaufgabe zu meistern: „Einerseits müssen Landesfinanzen saniert und das Unheil aus dem HSH-Nordbank-Desaster so abgefedert werden, dass die politische Handlungsfähigkeit nicht vollkommen verloren geht. Andererseits müssen wir knallharte Umschichtungen und radikale Einsparungen im Haushalt durchsetzen, damit die erforderlichen Mittel für die Handlungsschwerpunkte Bildung, Sicherheit und Infrastruktur mobilisiert werden können.“

Jürgen Joost: „Ich habe mit Prof. Dr. Wilken Möller aus Hamburg einen hochkarätigen Experten gebeten, uns bei der Sanierung des Landesfinanzen zu unterstützen. Prof. Möller ist Geschäftsführer einer europaweit tätigen Unternehmensberatung im Gesundheitswesen und lehrt als Honorarprofessor an der Hochschule Niederrhein. Der Wirtschaftsingenieur und Controller ist bereit, mit uns die Sanierung der schleswig-holsteinischen Finanzen in Angriff zu nehmen.

Wir trauen das der derzeitigen grünen Finanzministerin noch irgendjemandem sonst aus dem aktuellen Personalangebot von CDU, SPD und FDP zu. Deshalb wollen wir Top-Leute nach Schleswig-Holstein holen, Wilken Möller ist einer davon.“

Hinweis: Den finanzpolitischen Teil des LKR-Wahlprogrammes finden Sie unter http://lkr.sh/Finanzen

+ + + + +

Ich bedanke mich bereits jetzt dafür, dass Sie Ihre Leser bzw. Zuschauer über diese Personalie informieren.

Herzliche Grüße

 

Jürgen Joost

Landesvorsitzender

close

 

Ulrike Trebesius für Soziales und Gesundheit sowie Bundes- und Europaangelegenheiten.

LKR-Spitzenkandidat Jürgen Joost benennt Kompetenzteam

Ulrike Trebesius für Soziales und Gesundheit sowie Bundes- und Europaangelegenheiten.

Neumünster, 27.04.2017  -  Ulrike Trebesius ist Mitglied des Kompetenzteams des LKR-Spitzenkandidaten Jürgen Joost. Die schleswig-holsteinische Europaabgeordnete soll sich um die Bereiche Soziales und Gesundheit sowie zusätzlich um Bundes- und Europaangelegenheiten kümmern.

Jürgen Joost: „Als Mitglied des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten des Europaparlaments  ist Ulrike Trebesius prädestiniert, dieses Themengebiet auch in Schleswig-Holstein zu bearbeiten. Hinsichtlich der Gesundheitsversorgung geht es darum, die medizinische Versorgung durch Krankenhäuser Ärzte, Hebammen und Apotheken flächendeckend sicherzustellen.

Weiteres Gewicht kann Ulrike Trebesius durch ihre hervorragenden Kenntnisse der EU-Strukturen in Brüssel und Straßburg und ihre dortige Vernetzung für Schleswig-Holstein in die Waagschale werfen. Ob es uns passt oder nicht, die EU nimmt in vielerlei Hinsicht direkten Einfluss auch auf schleswig-holsteinische Angelegenheiten. Wir wollen diese Einflussnahme zurückführen, aber müssen bis dahin pragmatisch mit ihr umgehen. Schleswig-Holstein kann von Ulrike Trebesius europapolitischer Kompetenz enorm profitieren.

Ulrike Trebesius ist eine herausragende politische Persönlichkeit, die der Politik insgesamt, aber eben auch unserem Land ganz besonders gut tun wird.“

Hinweis: Den sozial- und gesundheitspolitischen Teil des LKR-Wahlprogrammes finden Sie unter http://lkr.sh/Lebenschancen

+ + + + +

Ich bedanke mich bereits jetzt dafür, dass Sie Ihre Leser bzw. Zuschauer über diese Personalie informieren.

 

Herzliche Grüße

 

Jürgen Joost

Landesvorsitzender

close

 

Christian Kott soll in Schleswig-Holstein für Recht und Ordnung sorgen.               

LKR-Spitzenkandidat Jürgen Joost benennt Kompetenzteam

Christian Kott soll in Schleswig-Holstein für Recht und Ordnung sorgen.

Neumünster, 27.04.2017  -  Christian Kott,  Bundesvorsitzender der Liberal-Konservativen Reformer (LKR),  ist vom LKR-Spitzenkandidaten Jürgen Joost für die Themenbereiche Inneres und Justiz in das Kompetenzteam für Schleswig-Holstein berufen worden. Der 46-jährige Bremer ist Rechtsanwalt und Unternehmer sowie Mitglied des Staatsgerichtshofs Bremen.  

Jürgen Joost: „Christian Kott bringt sowohl die juristische Kompetenz als auch die erforderliche Durchsetzungsfähigkeit mit, um die Themenfelder Inneres und Justiz kompetent abzudecken.

Sicherheit und Schutz der Bürger sind ein zentrales Anliegen der LKR. Jeder Bürger hat einen Anspruch darauf, auf öffentlichen Straßen und Plätzen, in Verkehrsmitteln, aber auch in den eigenen vier Wänden sicher zu sein vor Gewalt, Einbruch, Diebstahl oder jegliche Form der Bedrohung.

Zwar gibt es keinen hundertprozentigen Schutz, aber wir wollen alles Erforderliche unternehmen, um aufzuklären und abzuschrecken. Dazu wollen wir  die Polizei sowohl personell verstärken als auch von der Ausstattung her auf den aktuellen Stand der Technik bringen. Wir wollen aber auch dafür sorgen, dass die Rechte der Polizei nach dem Vorbild des bayrischen Polizeigesetzes gestärkt werden.

Es geht aber auch darum, die rot-grüne Verweigerungspraxis bei der Abschiebung abgelehnter Asylbewerber zu beenden. Dem politischen und religiösen Extremismus wollen und werden wir mit aller gebotenen Härte und Konsequenz begegnen. Dafür ist Christian Kott genau der richtige Mann.“

Hinweis: Den innen- und rechtspolitischen Teil des LKR-Wahlprogrammes finden Sie unter http://lkr.sh/Sicherheit

+ + + + +

Ich bedanke mich bereits jetzt dafür, dass Sie Ihre Leser bzw. Zuschauer über diese Personalie informieren.

 

Herzliche Grüße

 

Jürgen Joost

Landesvorsitzender

close